Fasching daheim – trotz Corona närrisch sein!

Fasching daheim – trotz Corona närrisch sein!

Fällt dieses Jahr Fasching ins Wasser? Keine Faschingsfeiern, keine Faschingsumzüge, keine Party am Rosenmontag… so sieht es zumindest nach den heutigen Corona-Bestimmungen aus. Kann Fasching aber trotzdem zu Hause gefeiert werden? „Ja man kann, denn gute Laune ist Einstellungssache!“, ist sich das KFS-Team einig. Natürlich ist es schade, dass man sich nicht treffen und ausgelassen feiern kann! Mit diesen Tipps lässt sich trotzdem eine gelungene Faschingsparty zu Hause im engsten Familienkreis organisieren.

 

  1. Sich verkleiden: DIY Faschingskostüme

Kinder lieben es, sich zu verkleiden – Erwachsene ebenso! Das passende Kostüm darf natürlich auch bei der Party zu Hause nicht fehlen. Viele von uns haben zu Hause eine Faschingskiste mit verschiedensten Klamotten: es kann Spaß machen darin zu wühlen und sich ein kreatives Kostüm daraus zusammenzustellen.

Wer noch keine passende Verkleidung hat, kann sich auch selbst eine basteln - hier gibt's ein paar Kostümtipps für jene, denen wirklich gar nichts einfällt.
Auch kreative Kopfbedeckungen lassen sich selbst basteln, z.B. eine Krone, Stirnbänder mit allerlei Verzierungen und mehr.

Die passende Schminke zum Outfit, darf natürlich auch nicht fehlen. Besonders Kinder mögen es, bemalt zu werden und schminken zu dürfen – kreative  Anleitungen hierzu finden sich hier.  

 

  1. Dekoration für die Faschingsparty im kleinsten Kreis

Für eine Faschingsparty trotz Pandemie darf natürlich die Deko zu Hause nicht fehlen. Luftballons, Luftschlangen und Girlanden können in der Wohnung verteilt aufgehängt werden. Für Kinder dürfen die bunten, legendären Konfetti natürlich nicht fehlen. Konfetti und Girlanden können ganz einfach zu Hause selbst gebastelt werden. Für Konfetti braucht es viel buntes Papier und eine Lochmaschine zum Ausstanzen. Als Alternative dazu können aus diversen Papierschnipseln kleine Vierecke ausgeschnitten und dann munter durch die Luft geworfen werden. Auch Girlanden können schnell und einfach selbst gebastelt werden. Anleitungen dazu gibt’s im Internet zu Hauf.

Hinterher muss natürlich aufgeräumt werden, aber – nachdem man eh daheim ist - sollte die Zeit hierfür gegeben sein!

 

  1. Musik sorgt für die richtige Stimmung

Am besten schon während der Vorbereitung die Lieblings-Partymusik auflegen – egal, ob auf CD oder über YouTube oder Spotify. Fragt am besten nach den Lieblingsliedern der Kinder. Es muss nicht unbedingt die typische Faschingsmusik sein. Auch alte „Schlager-Hits“, „Après-Ski Hits“ oder „Ballermann Musik“ macht gute Stimmung und regt zum Tanzen an. Wem das nicht gefällt, der nimmt einfach seine ganz persönliche Lieblingsmusik, denn das ist noch ein Vorteil von Fasching zu Hause: Man kann sich die musikalische Untermalung komplett selbst aussuchen!

 

  1. Videos und Fotos wecken die Erinnerungen der letzten Jahre und bringen euch in Stimmung

Viele Vereine haben die Faschingsumzüge gefilmt und auf YouTube online gestellt! Man kann z. B. einen großen Umzug oder Faschingsball im Hintergrund (ohne Ton) auf dem großen Fernseher im Wohnzimmer laufen lassen. Oder man stellt alle in der Familie zur Verfügung stehenden Laptops und Bildschirme im ganzen Haus auf und lässt auf jedem ein anderes Video laufen. Vielleicht hat der eine oder andere sogar Fotos von den vergangenen Faschingsfeiern. Auch diese können ganz einfach als Diashow über TV oder PC gezeigt werden.

Der Verein TIATRO hat für dieses Jahr ein tolles Video mit verschiedenen Spielen, Sketches und Zaubershow zusammengestellt. Schaut es euch an - hier

 

  1. Essen & Trinken runden die Party ab

Zur Faschingsparty gehören Faschingskrapfen einfach dazu! Die fleißigen Köche und Köchinnen können kreativ sein und neue Rezepte ausprobieren. Schneller allerdings geht’s, wenn die Krapfen bei der nächstgelegenen Bäckerei gekauft werden. Spezielle Getränke dürfen natürlich auch nicht fehlen. Für Kinder eignet sich ein Fruchtpunsch aus diversen Säften und Mineralwasser. Erwachsene können sich einen leckeren Cocktail mixen.

 

  1. Spiele und Unterhaltung für Fasching zu Hause

Einen Umzug (mit der Familie) veranstalten kann man natürlich nur, wenn man in einem Haus wohnt oder eine sehr große Wohnung hat. Den Kindern macht das bestimmt Spaß und wird ewig in Erinnerung bleiben!

Eine Sammlung von Spielideen passend für die Faschingsparty findet ihr hier!

Den Brauch mit der Pappmaché-Piñata aus Mexiko kennen mittlerweile auch viele Faschingslustige. Hierbei handelt es sich meistens um die Form eines Tieres, das mit Süßigkeiten gefüllt und welches – mit verbundenen Augen – solange verknüppelt wird, bis es kaputtgeht und der leckere Inhalt sich überall verteilt. Wie wäre es dieses Jahr mit einer „Corona- Piñata“?

Aus Pappmaché (Anleitung im Internet suchen!) bastelt man einen Virus in runder Form (ballartig) bzw. als Kugel mit kleinen Spikes dran. Die Piñata wird dann nicht mit verbundenen, sondern mit offenen Augen (das bietet sich vor allem in der Wohnung an, wenn man keinen Garten hat, damit nichts kaputtgehauen wird) mit einem Kochlöffel zerschlagen. So kann man sogar seine Aggression und seinem Frust über verpasste Umzüge und Partys hemmungslos Luft machen und dem Virus mal so richtig zeigen, was man davon hält!

Wenn die Kinder zu aufgedreht sind, kann man ihnen auch „ruhigere“ Alternativen bieten. Wie wäre es mit Faschingsmandalas (im Vorfeld ausdrucken) oder mit einem Clown-Fensterbild? Mitmachen könnt ihr auch beim KFS Foto- und Malwettbewerb unter dem Motto "Familie ist... bunt und fröhlich": mehr Infos und Teilnahmeregelung findet ihr hier

 

  1. Video-Call mit anderen Narren

Gerade in Coronazeiten hat man das Potenzial der neuen Medien neu entdeckt.
Verabredet euch mit euren Freunden und trefft euch zu einer bestimmten Zeit alle verkleidet in einem Video-Call und stoßt aus der Ferne an! Zeigt eure Kostüme und wer möchte, kann sogar eine Prämierung initiieren – es gewinnt diejenige Person, die das ausgefallenste Kostüm hat! Ganz die kreativen Köpfe in eurem Freundeskreis können auch Gedichte schreiben und diese vorlesen oder lustige Witze erzählen. Ist man musikalisch ambitioniert, spielt man sich Musik vor oder legt als DJ für die anderen auf.


Mit diesen Tipps und Ideen kann Fasching trotz Corona gefeiert werden.
Wir wünschen euch eine närrische Zeit und viel Spaß!

 

 

 

 

 

 

 

Empfohlene Artikel